Knapp daneben ist auch vorbei

13. Juli 2013 § Hinterlasse einen Kommentar

In den vergangenen zwei Wochen habe ich zwei Bücher angelesen und frühzeitig abgebrochen. Ich dachte, ich könnte mich einmal in unbekannte Gewässer vorwagen und Genre lesen, an denen ich für gewöhnlich lieber vorbei gehe. Obendrein handelte es sich bei beiden Büchern um Bestseller, das heißt, sie trafen anscheinend den Geschmack vieler Menschen, also warum nicht auch meinen?

Zu aller erst versuchte ich mich in Sachen Kriminalliteratur. Abgesehen vom Brenner und dem Fandorin kenne ich keine literarischen Ermittler. (Auch Sherlock Holmes, Miss Marple und Hercule Poirot kenne ich nur vom Hören-Sagen bzw. aus diversen Filmadaptionen.)

Also probierte ich es mit Daniel Gattlauers „Darum“. Der Plot ist schnell umrissen. Ein Mann begeht einen Mord, will aber sein Motiv nicht verraten. Keiner seiner Bekannten versteht ihn, da er einerseits ein friedliebender Mensch ist und sein Opfer andererseits anscheinend nichts mit ihm zu tun gehabt hat.
Das Buch war 2002 in aller Munde – zumindest erinnere ich mich daran, viel davon gehört zu haben.

« Den Rest dieses Eintrags lesen »

Advertisements

Wo bin ich?

Du durchsuchst momentan Beiträge mit dem Schlagwort Krimi auf Buchlogbuch.